Historie

Chronologie des KSV von der Gründung bis Heute.

01.01.38 - 1945
Gründung des KSV. Satzungsgemäss beschränkt sich der KSV auf das politische Gebiet der Kreisfreien Stadt Neumünster. Grundlage war die Zusammenlegung aller Sportvereine und Verbände unter dem NS-Sportbund. Paul Ewert (TSE) war bis Kriegsende erster Vorsitzender.

1945 - 06.02.46
Auch sportlich ist die Stunde Null in der Stadt angebrochen. Von ehemals 12 Sporthallen, bleiben nur 9 von den Bombardements der Alliierten verschont.

06.02.46
Neugründung des KSV unter Heinrich Schmidt (FTN), als neuen ersten Vorsitzenden. Neu ist, dass auch die Randorte um Neumünster hinzu kommen. (Bordesholm, Nortorf, Bad Bramstedt, Hohenwestedt).

ab 1955
Die neue Landessatzung besagt, dass nur noch die 23 Vereine und Verbände des Stadtkreises mit zirka 10.300 Mitgliedern den Stamm bilden.

ab 19.09.1973
Bau der KSV - Sporthalle und Umzug der provisorischen Geschäftsstelle in die oberen Räumlichkeiten.